Sommeraktivitäten mit Kindern und Jugendlichen in Turin (Italien)

By 14 August, 2020Europa, Italien

Einige nennen es “Estate Ragazzi” (Jugendsommer), andere “Centro Estivo” (Ferienzentrum) oder “Grest”: im Wesentlichen handelt es sich um die Sommeraktivität für Kinder, die von Pfarreien und Vereinen in vielen Teilen Italiens organisiert wird. Hier in Turin, in der Gegend des Lingotto, organisieren drei nahe gelegene Pfarreien, in denen wir präsent sind, seit einigen Jahren einen Monat lang Aktivitäten in der Stadt und in der Umgebung sowie die Sommerlager in den Bergen. In diesem “besonderen” Jahr sind wir nach vielen Zögerlichkeiten und Fragen, nachdem wir die nationalen, regionalen und kommunalen Vorschriften konsultiert hatten, mit etwas mehr Angst als sonst, aber mit der gleichen Überzeugung wie immer, in das Abenteuer aufgebrochen.

Die Idente Missionarinnen, Bewohner von St. Monica, waren voll und ganz beteiligt. Laura und Elisabetta mit den Mittelschulgruppen und ihren Animateuren und Ruth und Rosalia unter der Schirmherrschaft von St. Joseph mit den Grundschulgruppen und ihren Animateuren. Ganz zu schweigen von der Gruppe der Erst- und Zweitklässler, die in Assumption stationiert waren.

Es waren 5 intensive Wochen, die nach den Regeln des Anti-Covid gelebt wurden, den Kindern aber die Möglichkeit gaben, eine schöne Erfahrung des Gemeinschaftslebens, der Freude und des Glaubens zu machen.

Wir freuen uns, diese Periode mit der Wiederaufnahme des Slogans abzuschließen, der vor einigen Monaten in ganz Italien verbreitet wurde, mit einer kleinen Variation: “Alles ist gut gelaufen! (Tutto è andato bene!).

P. Daniele D’Aria, Pfarrer von Santa Monica und des Patronats von San Giuseppe

Leave a Reply