Dieses Zentrum wurde 1998 zur menschlichen und beruflichen Förderung von jungen Menschen der Pfarrei St. Maria Mediatriz in Etoudi, einem Vorort von Yaounde, gegründet. Derzeit befindet es sich im Mehrzweckzentrum der Idente Jugend, auf dem Gelände der Residenz der Missionare Identes von Yaoundé.

Regelmäßig nehmen durchschnittlich 25 Frauen, ab 15 Jahren und älter teil. Viele von ihnen sind Mütter von Familien und alle haben begrenzte wirtschaftliche Ressourcen, so dass es ihnen unmöglich ist, ihre primäre oder sekundäre Ausbildung zu beginnen oder abzuschließen. Sie gehören verschiedenen Ethnien und Religionen an. Die Zahl der jungen muslimischen Frauen hat zugenommen.

Es werden dort folgende Kurse durchgeführt:

  • Schneiderei Kurse, die drei Jahren dauern; nach Abschluss wird den Teilnehmerinnen ein Zertifikat übergeben. Mit den finanziellen Mitteln die wir erhalten, wird einigen jungen Frauen eine Nähmaschine geschenkt, so dass sie beginnen können ihren Lebensunterhalt zu verdienen oder ihr Studium in der nahen Berufsschule fortzusetzen. Dies ist der Fall einer der Studentinnen, die jetzt Lehrerin im Schneiderei- Zentrum ist.
  • Alphabetisierungskurse zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung der Grundausbildung
  • Gesundheitserziehung.
  • Humanistische Ausbildung.

Das Ziel ist, dass die Jugendlichen nach Abschluss der Ausbildung in die Arbeitswelt integriert werden. Das Zentrum ist auch ein Weg, mit großen Familien in Kontakt zu kommen und finanziell und menschlich so vielen wie möglich zu helfen.
Die Verantwortliche für das Zentrum ist Bertha Caiza, Missionarin Idente, zusammen mit ehemaligen Studenten, die heutzutage das Funktionieren und die Bildung gewährleisten.
Wie können Sie Ihren Beitrag dazu steuern und helfen? Wenden Sie sich an die Gemeinschaft der Missionare und Missionarinnen Identes in Ihrer Stadt (auf dieser Seite, im Hauptmenü “Idente Missionen ‘).

Sie möchten uns helfen?

Kontaktieren Sie uns und wir informieren Sie darüber wie sie konkret unsere Missionen unterstützen können.